Donnerstag, 18. September 2014

Wertschätzung im Alltag

Wann habt ihr das letzte Mal euren Partner spontan mit einer Kleinigkeit überrascht? Oder wann das letzte Mal euren Kindern gezeigt, wie lieb ihr sie habt?

Ich muss gestehen, dass das leider viel zu selten bei mir passiert.
Dabei muss so ein Liebesbeweis nicht viel Aufwand oder Kosten verursachen. Und die Beschenkten wissen so eine Aufmerksamkeit sicherlich zu schätzen.

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Überraschung zu verwirklichen.

Ein einfacher Text auf dem Telefon geschickt, einfach mal so, um zu sagen, wie wichtig einem der andere Person ist.

 

Oder eine kostenlose Ecard, da gibt es viele verschiedene Internetseiten, die das anbieten 

 

Eine Blume 

 

Eine kleine Karte versteckt in der Jacken-/Arbeitstasche/Schulranzen mit einem lieben Gruss

 

Eine Botschaft am Spiegel im Auto oder im Badezimmer

 

Eine CD mit dem Lieblingslied des anderen ins Autoradio stecken

 

Eine Banane mit Kugelschreiber beschriften und in die Brotdose stecken

 

Den Tisch für das Abendessen ohne Anlass festlich decken, mit Kerzen, Servietten...

 

Ein Stück der Lieblingsschokolade auf dem Kopfkissen verstecken



Wie sagt ihr euren Lieben, was sie euch bedeuten?


Mittwoch, 17. September 2014

Den Herbst ins Haus holen- 1. Teil

Bisher hab ich es immer noch leugnen können, aber nun geht das wohl nicht mehr. Der Herbst steht wirklich vor der Tür. Die ersten Blätter sind schon gefallen und Eicheln und Kastanien laden mich zum Sammeln ein.

 Nachdem wir nun den Umzug hinter uns haben, muss ich auch meine Herbstdeko neu überdenken. Besonders, da ich doch einen Grossteil in den USA verkauft habe. (Irgendwie dachte ich, ich hätte noch mehr mitgebracht.)

Da war guter Rat teuer möglichst günstig nötig.
Warum also nicht die schöne Herbstnatur herein holen?

Bei einem Spazeiergang wurde ersteinmal alles gesammelt, was herbstlich aussah und sich zum Dekorieren eignet.
Und dann kann zu Hause gestaltet werden.

Meine erste Aktion war dieser Türschmuck.



Hergestellt aus ein paar schönen Zweigen, die ich zunächst mit einem Gummiband zusammengehalten habe.


Darüber noch ein farblich passendes Schleifenband.

Einfach schön.



Dienstag, 16. September 2014

Bügeleisen reinigen

DSC06906 (193x640)Ein Bügeleisen ist in den meisten Haushalten ein Gebrauchsgegenstand, der mindestens ein mal pro Woche intensiv genutzt wird. Wer so kalkhaltiges Wasser hat, wie wir, und trotzdem ein Dampfbügeleisen nutzen möchte, braucht oft einen guten Plan – oder viel destilliertes Wasser, aber das ist auf Dauer ein kleiner Kostenfaktor.

Ich nehme als Bügelwasser das aus unserer Filterkanne und habe bisher ganz gute Erfahrungen damit gemacht.

Außerdem wird auch das beste Bügeleisen auf Dauer dreckig… zu heiß auf dem falschen Stoff aufgesetzt und schon klebt ein wenig Stoff auf der Unterseite – und mit der Zeit ist die gar nicht mehr so glatt, wie zu Beginn.

Vor einiger Zeit habe ich mir ein Bügeleisen Reinigungsset geleistet. Kein großer Preis, aber sehr, sehr nützlich!

Es gibt eine kleine Bürste, mit der man die Dampfdüsen reinigen kann, ein Pad, mit dem man die “angebrannten Stellen” wegreiben kann und für das Finish noch ein Wachs, dass die Lauffläche wieder glänzen lässt (und damit lässt es sich schneller Bügeln).

Zugegeben, ein wenig Aufwand, aber der rentiert sich!

Habt ihr Tipps & Tricks, wie man sich das Bügeln leichter machen kann?

Freitag, 12. September 2014

Churro-waffeln

Churros ist ein mexikanisches Gebäck. So ähnlich wie Pfannkuchen-Kräppel oder unter welcher Bezeichnung ihr es eben kennt.
Churros Waffeln schmecken so lecker, weil sie nach dem Backen noch mit Butter bestrichen und mit Zimt-Zucker Mischung bestreut werden.



Für den Teig 
300 g Mehl mit 1 Teelöffel Salz, 4 Teelöffeln Backpulver und 2 Esslöffeln Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker in einer grossen Schüssel verrühren.
In einer anderen Schüssel 2 Eier verquirlen, dann mit 375 ml warmer Milch und 75 ml geschmolzener Butter vermixen. Nun die Milchmischung in die Mehlmischung kippen und alles gut verrühren. Dann noch ein wenig Zimt draufstreuen und unterrühren.

Den Teig im vorgeheizten Waffeleisen leicht braun backen. Nach dem Backen sofort mit geschmolzener Butter bestreichen und dann mit Zimt und Zucker bestreuen. Am besten gleich warm essen... Schmeckt einfach so pur oder mit Apfel- oder Pflaumenmus.

Macht etwa 4-5 Waffeln.


Und hier noch ein Tipp zum Reinigen des Waffeleisens: Wenn man in das noch warme das Eisen ein feuchtes Küchentuch legt, Deckel drauf und so abkühlen lässt, spart man sich einiges an Schrubben. Nur nicht vergessen, das Waffeleisen vorher auszuschalten!






Donnerstag, 11. September 2014

Geschenke nett verpackt

Ein Geschenk zu bekommen ist immer nett. Und wenn man dann noch sieht, dass der Schenker sich Mühe gemacht hat, fühlt man sich noch mehr geschätzt.

Da wir hier bei uns jetzt drei Hochzeiten recht dicht hintereinander haben, hatte ich die Gelegenheit gehabt, einige Geschenke zu verpacken. Und will euch gleich ein paar Möglichkeiten vorstellen, so ein Geschenk einfach, oder auch ein bisschen aufwändiger zu gestalten.

 Variante 1: Tortenspitze

Tortenspitze eignet sich nicht nur für das Kuchenbüffet, sondern auch supergut zum Basteln. So ein Spitzendeckchen auf dem Geschenk sieht edel und feierlich aus. Einfach das Geschenk normal in Papier wickeln und dann noch die Spitze oben drauf legen und leicht festkleben. Schleife drum - fertig.


Variante 2: Kontraststreifen

Auch dieses Geschenk ist ganz einfach verpackt. Zur optischen Aufbesserung wird nur noch ein Streifen Papier in einer schönen Kontrastfarbe um das Geschenk gewickelt bevor die Schleife drum kommt.
Oder sogar zwei Streifen nehmen, einen breiteren und einen schmaleren und diese dann übereinanderlegen.


Variante 3: Webstreifen

Wer, wie ich, gern auch etwas ausführlichere und knifflige Arbeiten macht, dem gefällt vielleicht diese Idee.
Zuerst das Geschenk wieder normal in einem Papier deiner Wahl verpacken. Dann  aus andersfarbigem Papier 7 bis 10 Streifen schneiden. Die Streifen können auch alle gleich aussehen.


Nun ein paar davon längs auf das Geschenk legen und an den Enden festkleben. Die Mitte nicht einkleben!






Jetzt im Webverfahren die Querstreifen anbringen. Also einmal über den Längstreifen und beim nächsten drunter, usw... Die Enden dann wieder festkleben.


So mit den restlichen Streifen verfahren. Keine Schleife mehr notwendig. Fast zu schön zum Auspacken.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...