Freitag, 28. November 2014

Pizzarollen

Wer den Blog schon etwas länger kennt, weiß, dass ich schnelle Rezepte liebe – und dass Pizza durchaus unter “gesundes Essen” fällt, sofern sie selbstgemacht ist! Daher war es nur ganz logisch, dass ich irgendwann diese Pizzarollen ausprobieren musste, die ich irgendwann einmal irgendwo gesehen hatte.

DSC01840 (640x480)

Pizzarollen funktionieren genau so wie normale Pizza, nur dass der Teig in Streifen geschnitten wird, mit wenig Tomatensauce und Belag nach Wahl belegt und dann gerollt wird. Den Käse kann man noch innen hineingeben oder außen auf die Pizzarollen streuen und überbacken lassen. Dann werden die Pizzarollen wie die normale Pizza auch gebacken.

DSC01841 (640x480)

Der große Vorteil liegt in der Handhabung: Man muss zwar ein klein wenig aufpassen, solange sie noch ganz heiß sind, aber dann kann man die Rollen super gut mit der Hand essen (und sogar mitnehmen) – sehr praktisch für unterwegs!

Donnerstag, 27. November 2014

Peeling selbstgemacht

Da es schon wieder zwei Jahre her ist schiebe ich diese Idee mal wieder nach oben. Jetzt wo es draussen viel kälter ist, leidet unsere Haut ja oft an Trockenheit.

Mögt ihr auch das Gefühl von zarter, seidiger Haut? Ich tue das jedenfalls, aber so ganz babyzart ist sie eben im Laufe der Jahre nicht mehr.
Aber mit diesem Rezept könnt ihr euch eine einfache, preiswerte aber wirkungsvolle Kur für eure Beine/Körper herstellen, die euch eine seidig glatte Haut hinterlassen.


Für die Kur mischt man 120 ml Olivenöl, 3 Esslöffel Zitronensaft und 200 g Zucker.
Die Haut an den Beinen etwas anfeuchten und dann etwas von der Kurmischung einmassieren. Die Zuckerkörner geben der Haut ein angenehmes Peeling. Die Kur ein paar Minuten einwirken lassen.
Wer mag, kann danach die Beine rasieren.
Die Kur gut mit warmen Wasser abspülen. Die Beine gut trocknen und eventuell noch eine milde Lotion auftragen.
Vorsicht, wenn ihr die Kur in der Wanne oder Dusche benutzt! Das Öl kann eine Rutschgefahr sein, wenn es nicht ausreichend abgespült wird!

Fühlt sich so gut an, dass ihr es bestimmt wiederholen wollt!
Die Mischung in einem geschlossenen Behälter aufbewahren. Reicht für mehrere Anwendungen.

Auch eine gute Geschenkidee für ein selbstgemachtes Geschenk.


Mittwoch, 26. November 2014

Geschenkverpackung für kleine Präsente

Sehr kleine Geschenke sind oft schwierig einzupacken. Schliesslich soll auch ein kleines Geschenk nett präsentiert werden. Heute zeige ich euch eine Anleitung, wie man in etwa 5 Minuten eine kleine, nette Geschenkverpackung herstellen kann. Und zwar aus einer leeren Toilettenpapierrolle.


Die Rolle dafür plattdrücken.


 Jetzt an einer Seite mit dem Daumen den Rand nach innen biegen.(ca 1,5 bis 2 cm breit)


 Das Ganze auf der anderen Seite wiederholen.


So mit beiden Enden verfahren.

Jetzt kann die Schachtel noch mit Geschenkpapier umklebt werden. Geschenk hereintun und mit einer Schleife zu binden.


Die Schachtel eignet sich hervorragend für Schmuck wie Ohrringe oder Ketten. Wenn man eine leere Küchenrolle etwas kürzt und so faltet, würde auch eine Geschenkkarte oder ein Gutschein gut hereinpassen.


Dienstag, 25. November 2014

Herbstchallenge {Links}

Folie1Der Herbst ist vorbei – es ist richtig kalt geworden in den letzten Wochen und wir steuern mit ganz großen Schritten auf die Weihnachtszeit zu – am Sonntag ist der erste Advent!!! Während der letzten Wochen hatten wir wieder einmal über unser Heim gesprochen und darüber, wie wir unser Zuhause zu einem guten Platz für unsere Familien machen können. Dabei geht es nicht so sehr darum, dass wir alle Äußerlichkeiten richtig gestalten und ein Haus wie aus Schöner wohnen vorweisen können, sondern eher darum, dass wir eine schöne Atmosphäre in unser Heim zaubern – und die gibt es gratis, mit Liebe, Fröhlichkeit, Musik und gutem Essen.

In den letzten Wochen haben wir uns mit folgenden Ideen beschäftigt:

14. OktoberAusmisten, ganz konkret in den eigenen vier Wänden und auch geistig um Platz zu schaffen für neue Gedanken und Ideen.

21. Oktober – Zünde eine Kerze an! Es ist nicht nur das Thema des ersten Posts auf diese Blog, es ist auch eine ebenso lange Tradition bei mir zuhause – in den Herbst- und Wintermonaten brennt hier meistens eine Kerze.

IMG_9400_1

28. Oktober – Plane einen Familienabend! Schaut einen gemeinsamen Film an oder macht einen Spieleabend, mitten im Alltag!

4. NovemberDekoration! Während in England und Amerika jetzt schon der Weihnachtsbaum aufgestellt wird und die Engelchen aus den Fenstern trompeten, gilt hierzulande das ungeschriebene Gesetzt der “Dekoration vom ersten Advent” an. Bis dahin haben wir noch ein paar Tage – aber planen können wir die Weihnachtsdekoration schon jetzt und vielleicht zwischen Herbstorange und Weihnachtsrot eine kleine graue Zäsur setzen.

DSC05545 (800x600)

11. November Kochen hält Leib und Seele zusammen! Was gibt es schöneres als den Geruch von frisch gebackenem Brot oder leckeren Plätzchen frisch aus dem Ofen. An Gerüche erinnern wir uns am längsten! Habt ihr auch Kindheitserinnerungen, die mit Gerüchen zusammenhängen?

18. November Musik entspannt und öffnet den Geist. Leise Klaviermusik kann die ganze Familie zur Ruhe kommen lassen (auch wenn der Großteil meiner Familienmitglieder das nie zugeben würde). “Wo man singt, da lass dich ruhig nieder – böse Menschen kennen keine Lieder!”

IMG_3130 (800x289)

An all diese Ideen könnten wir uns erinnern, wenn wir uns jetzt kopfüber in die Weihnachtsvorbereitungen stürzen.

Bis nächstes Jahr im Herbst!

Montag, 24. November 2014

Good Morning Girls in der {Weihnachtszeit}

Guten Morgen Mädels! Noch eine Woche, dann beginnt der Advent!!! Seid ihr vorbereitet? Adventskalender bestückt oder gekauft, Kränze dekoriert und mit dicken roten Kerzen versehen (die braucht ihr übrigens schon am Wochenende…)? Schon ist sie da, die Weihnachtszeit – auch dieses Jahr kam sie wieder völlig überraschend auf uns zu und manchmal ertappe ich mich tatsächlich bei der Überlegung ob ich nicht doch schon im Juli mit der Vorbereitung und Planung beginnen sollte um wenigstens im nächsten Jahr alles zur richtigen Zeit fertig zu haben…

Aber Weihnachten besteht nicht nur aus basteln – backen – beschenken! Dieses Fest ist so viel mehr! Lassen wir uns doch wieder einmal auf die wirkliche Bedeutung von Weihnachten ein und feiern die Geburt von Jesus Christus – eine Geburtstagsfeier, die so ganz anders ist, als die, die wir kennen. Eine Geburtstagsfeier, die viel mehr in unseren Herzen als an unseren Herden stattfinden sollte. Eine Geburtstagsfeier, die wir immer wieder neu erleben dürfen!

Aber auch wenn der gute Vorsatz gefasst ist, hapert es oft an der Umsetzung. Deshalb haben wir bei den Guten Morgen Mädels ein kleines Bibelstudium für euch vorbereitet, damit wir zusammen der Weihnachtszeit ein bisschen mehr Inhalt geben können.

Ankündigung

Das Motto dieses Jahres heißt: “Weihnachten endet nicht am 24. Dezember!”

Denn auch wenn die Weihnachtsgans gegessen, die erste Runde Kerzen am Baum abgebrannt und die Geschenke ausgepackt sind… damit ist Weihnachten noch gar nicht vorbei. Die Weihnachtszeit geht bis zum 6. Dezember, wenn wir die Heiligen drei Könige feiern, die das neugeborene Kind in der Krippe besucht haben. Erst dann schließen wir unsere Studienunterlagen wieder und machen uns auf in das neue Jahr!

Seid ihr mit dabei? Dann schaut doch mal bei den Guten Morgen Mädels vorbei!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...