Freitag, 23. Januar 2015

Gurkensandwiches

Wer öfter schon einen Agatha Christi Roman gelesen hat, weiß um die Vorliebe der Engländer für Gurkensandwiches. Aber was in England schmeckt, mögen wir hier manchmal auch ganz gerne! Und wenn wir jetzt mit vielen guten Vorsätzen in das neue Jahr starten, können wir vielleicht auch das Mitbringen von Snacks ein wenig kreativer gestalten – ohne dafür mehr Zeit zu benötigen.

IMG_2949 (640x480)

Pumpernickel gibt es schon fertig in kleinen runden Scheiben geschnitten. Das spart richtig Zeit (und Schnittverlust), auch wenn man größere Brotscheiben selbstverständlich in viele kreative Formen schneiden kann!

IMG_2951 (640x480)

Ich habe diese Sandwiches mit Frischkäse bestrichen, eine Gurkenscheibe darauf gelegt und mit Frischkäse und Krabben garniert.

Der Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt: Käse, Schinken, Lachs, Salami oder für Kinder einmal Gelbwurst… mit Tomatenmark, Ei, Senf, Tomaten- oder Paprikastreifen, Dill, Petersilie und was auch immer garniert… fast alles was schmeckt ist möglich!

IMG_2953 (640x480)

Der einzige Haken dabei: Sandwiches kann man nicht wirklich lange vor dem Verzehr zubereiten, weil sie einfach irgendwann durchweichen – aber… man kann die einzelnen Zutaten vorbereiten (Gemüse waschen, putzen, schneiden; Wurst/Käse schneiden, etc.) – als Hilfsmittel eignen sich die Plätzchenausstecher, die seit Advent in der Küche herumliegen…

Ein schönes Wochenende!

Photobucket

Donnerstag, 22. Januar 2015

Foto-Laterne


Für diese Laterne braucht man 4 gleichgrosse Bilderrahmen und ein paar Bögen weisses transparentes Papier (stärker als normales Transparentpapier zum Basteln).


 Die gewünschten Fotos in Schwarz Weiss am Computer vorbereiten und auf die passende Rahmengrösse bringen. Dann direkt auf das tranparente Papier drucken und ausschneiden.


Nun können die einzelnen Fotos in die Rahmen gelegt werden. Ich habe dafür das Glas auf die Innenseite gesteckt, da die Papprückwand nicht mit hineinkommt. So bekommt das Bild etwas Stabilität und kann auch nicht versehentlich anbrennen.


Die Rahmen werden nun mit Heisskleber an den Seiten zusammengeklebt. Gut festdrücken und trocknen lassen. Natürlich wären auch Holzkleber oder Sekundenkleber geeignet.


Ich habe dann aus Pappe noch einen Boden für die Laterne ausgeschnitten und festgeklebt.


Nun kann in die Laterne ein Teelicht gestellt werden.
Und das Ganze leuchtet dann so:


Auch eine tolle Geschenkidee für Grosseltern!

Dienstag, 20. Januar 2015

Sport & Bewegung

Fitness Challenge 2.15In den letzten zwei Wochen haben wir uns die Zeit genommen haben, um uns zu überlegen, was wir in unserem Leben verändern sollten, um gesünder zu leben und wir haben versucht auf etwas zu verzichten, das eben nicht so gut für unsere Gesundheit ist.
 
Diese Woche geht es darum mehr Sport und Bewegung ins unser Leben zu integrieren. Das sieht für jede von uns anders aus. Die, die eigentlich ganz zufrieden mit Figur und Gewicht sind, wollen vielleicht nur ein wenig mehr in Bewegung kommen, um sich besser zu fühlen. Andere wollen abnehmen und sollten dafür mehr Kalorien verbrennen. Wieder andere haben Übergewicht und müssen sehr langsam und vielleicht sogar mit Unterstützung eines Arztes beginnen.
 
Turnen
Egal zu welcher Gruppe Ihr gehört, wichtig ist es wieder, zunächst einen Plan zu haben und dann diesen Plan in die Tat umzusetzen.
 
Außerdem ist es immer einfacher eine gute Gewohnheit neu hinzu zu nehmen, als eine schlechte aufzugeben. Also machen wir uns diese Weisheit doch einfach zunutze und beginnen wir mit einer neuen Gewohnheit!
     
  • Einen Weg zu Fuß gehen, für den wir sonst immer das Auto genommen haben (obwohl das eigentlich gar nicht notwendig ist).
  • Wenn wir mit dem Auto fahren, etwas weiter weg parken.
  • Mit den Kids toben, anstatt sie zum ruhig sein anzuhalten.
  • Die Treppe statt den Fahrstuhl nehmen.
  • Im Stehen eMails lesen und telefonieren!
  • Beim Fernsehen seilspringen.
  • Einen Fitness-Kurs ausprobieren, der einen schon immer interessiert hat (viele Sportvereine haben ein interessantes Kursprogramm zu sehr günstigen Mitgliedsbeiträgen).
  • Den Tag mit 10 Sit-Ups beginnen (oder mit irgendeiner anderen Übung).
  • Beim Zähneputzen auf den Zehenspitzen stehen.
  • Zur Nachbarin hinüber gehen, anstatt anzurufen.
  • Die Nachmittags-Aktivitäten der Kinder nutzen um Spazieren zu gehen.
  • Ausgelassen durch die Wohnung tanzen.
  • Einmal pro Woche mit dem Liebsten (zügig) spazieren gehen – verbrennt ähnlich viele Kalorien wie langsames Joggen und tut darüber hinaus der Ehe gut!

Natürlich ist "richtiger Sport" wichtig, aber manchmal im augenblicklichen Lebensabschnitt nicht durchführbar. Dennoch gibt es immer eine Möglichkeit, sich mehr zu bewegen und wenn es dann soweit ist, und man wieder die Zeit oder die Möglichkeiten hat, Sport zu treiben, dann kann man wieder voll einsteigen!
 
Damit es euch ein wenig leichter fällt, euch an die neue Gewohnheit zu erinnern, gibt es wieder einen Printout. Druckt euch das Kärtchen in A6 Format aus und steckt es euch in den Kalender oder pinnt es an den Kühlschrank – egal wo, hauptsache, es erinnert euch an eure neue Gewohnheit!
 
 Fitness-Challenge Neue Gewohnheiten
 
Bei den Gewohnheiten zum abgewöhnen könnt ihr noch einmal eintragen, worauf ihr verzichten wolltet – oder ihr nutzt diese Punkte und sucht die Gegenstücke zu euren neuen Gewohnheiten; z.B. schlechte Gewohnheit = alle Wege mit dem Auto fahren / neue Gewohnheit = samstags zu Fuß zum Bäcker gehen.
 
Wie wollt Ihr mehr Bewegung in Euer Leben integrieren?
Photobucket

Montag, 19. Januar 2015

Good Morning Girls – Philipperstudium

Hallo Mädels!

Guten Morgen kann ich heute nicht mehr guten Gewissens sagen, aber melden möchte ich mich trotzdem noch ganz schnell! Vielleicht ist einigen von euch aufgefallen, dass es hier auf dem Blog recht ruhig um die Good Mornin Girls geworden ist. Das ist so eigentlich gar nicht beabsichtigt, aber seit wie für die Good Mornin Girls in Deutschland einen eigenen Blog haben, vergesse ich ganz oft, hier wenigstens einen Link zu posten…

Die Good Morning Girls hatten im vergangenen Jahr eine recht turbulente und emotionale Zeit in deren Verlauf die LoveGoodGreatly-Ministry gegründet wurde und wir deutschen Good Morning Girls beschlossen haben, ein wenig selbständiger zu werden. Dadurch hatten wir im letzten Monat ein sehr schönes Weihnachtsstudium und im Februar starten wir mit einem neuen Studium durch:

Wir lesen den Brief an die Philipper!

Button

Hast du Interesse daran mitzulesen? Mehr Informationen findest du bei den Good Morning Girls Deutschland! Schau doch mal vorbei!

Freitag, 16. Januar 2015

Eiersalat mal anders

Vor kurzem kam meine Tochter auf den Geschack von Eiersalat. Bisher war ich eher die einzige der Familie, die den mochte. Und da ich immer gern mal etwas Neues probiere, habe ich diese Variante kreiert.
Für diesen Salat braucht man 6 gekochte Eier, eine reife Avocado, eine gute handvoll Ruccola, etwas Remoulade, Salz und Pfeffer.
Die Eier schälen und kleinschneiden. Dann die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausheben und kleinschneiden. Den Ruccolasalat waschen und kleinschneiden. Alles zusammenmischen mit ca. 3 Esslöffeln Remoulade verrühren und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...