Montag, 24. November 2014

Good Morning Girls in der {Weihnachtszeit}

Guten Morgen Mädels! Noch eine Woche, dann beginnt der Advent!!! Seid ihr vorbereitet? Adventskalender bestückt oder gekauft, Kränze dekoriert und mit dicken roten Kerzen versehen (die braucht ihr übrigens schon am Wochenende…)? Schon ist sie da, die Weihnachtszeit – auch dieses Jahr kam sie wieder völlig überraschend auf uns zu und manchmal ertappe ich mich tatsächlich bei der Überlegung ob ich nicht doch schon im Juli mit der Vorbereitung und Planung beginnen sollte um wenigstens im nächsten Jahr alles zur richtigen Zeit fertig zu haben…

Aber Weihnachten besteht nicht nur aus basteln – backen – beschenken! Dieses Fest ist so viel mehr! Lassen wir uns doch wieder einmal auf die wirkliche Bedeutung von Weihnachten ein und feiern die Geburt von Jesus Christus – eine Geburtstagsfeier, die so ganz anders ist, als die, die wir kennen. Eine Geburtstagsfeier, die viel mehr in unseren Herzen als an unseren Herden stattfinden sollte. Eine Geburtstagsfeier, die wir immer wieder neu erleben dürfen!

Aber auch wenn der gute Vorsatz gefasst ist, hapert es oft an der Umsetzung. Deshalb haben wir bei den Guten Morgen Mädels ein kleines Bibelstudium für euch vorbereitet, damit wir zusammen der Weihnachtszeit ein bisschen mehr Inhalt geben können.

Ankündigung

Das Motto dieses Jahres heißt: “Weihnachten endet nicht am 24. Dezember!”

Denn auch wenn die Weihnachtsgans gegessen, die erste Runde Kerzen am Baum abgebrannt und die Geschenke ausgepackt sind… damit ist Weihnachten noch gar nicht vorbei. Die Weihnachtszeit geht bis zum 6. Dezember, wenn wir die Heiligen drei Könige feiern, die das neugeborene Kind in der Krippe besucht haben. Erst dann schließen wir unsere Studienunterlagen wieder und machen uns auf in das neue Jahr!

Seid ihr mit dabei? Dann schaut doch mal bei den Guten Morgen Mädels vorbei!

Freitag, 21. November 2014

Kürbissuppe mit Räucherlachs

Warme Suppen sind zu dieser Jahreszeit sehr beliebt.. Und Kürbis gehört ja auch zum Herbst einfach dazu.
Diese Suppe kam bei allen drei Kindern gut an! Also definitv wiederholungsfähig. Und der Lachs gibt dem ganzen noch eine edle Note.

Hokkaidokürbis eignet sich hervorragend dafür, weil man auch die Schale mitessen kann.
Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben.


Dann in kleine Würfel schneiden.
Zwiebel in etwas Öl anbraten und dann mit Brühe ablöschen. Den Kürbis dazugeben und weich kochen. Wer mag, kann auch noch Möhren und Kartoffeln mitkochen.


Dann alles gut pürieren und mit Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat und einem Hauch Zimt abschmecken. Wer mag gibt noch Sahne dazu um das Ganze etwas cremiger zu machen.


Eine Packung Räucherlachs kleinschneiden und vor dem Servieren in die Suppe geben.



Donnerstag, 20. November 2014

Weihnachtskarten selbstgemacht - Teil 2

Heute nun die Fortsetzung für schnelle selbstgemachte Karten.
Was man braucht sind Faltkarten aus Tonkarton, farbiges Papier, Schere, Kleber und Bleistift.


Variante 1
Für diese Karte drei Kreise aus gemustertem Papier ausschneiden und auf der Karte aufkleben. Sie werden nun zu Weihnachtskugeln.


Dafür einen geraden Strich von jeder Kugel zur oberen Kante der Karte ziehen. Dann noch ein Stück Papier ausschneiden und als Halterung der Kugel aufkleben.


Dann kann noch ein Gruss oder Spruch nach Wahl unten drauf. Fertig.

Variante 2


Ein grünes Dreieck in Form eines Tannenbaumes ausschneiden und aufkleben.


Auf diesen Baum habe ich dann einen Bibelvers zum Thema Weihnacht geschreiben.
Eine kleine Schleife an der Spitze und ein Stück Papier für den Stamm runden das Ganze ab.

Dienstag, 18. November 2014

Herbstliche Klänge

In meiner Kindheit hat mir meine Mama oft folgendes Sprichwort gesagt:
 
Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder
böse Menschen kennen keine Lieder!
 
Lasst in Eurem Haus Musik erklingen! Welche Musik zu Eurer Familie passt, müsst Ihr selbst entscheiden. Jede Form von Musik, die der Familie gefällt, ist richtig.
  1. Folie1Wenn Ihr ein Instrument spielen könnt, kramt es heraus, staubt es ab und spielt mit Euren Kindern oder für Eure Kinder!
  2. Singt oder summt in der Küche beim Kochen, im Badezimmer, während des Putzens oder beim Autofahren! Singt mit Euren Kindern oder alleine. Zwingt Euch den Mund aufzumachen und los zu singen. Es gibt nichts, das einen fröhlicher machen kann als laut zu singen! Und laut singen macht nicht nur den Kopf frei und fröhlich - es ist auch erwiesenermaßen gut für die Durchblutung und gut für das Immunsystem!
  3. Holt Eure Lieblings-CD aus dem Regal. Gibt es eine CD, die Euch an eine schöne Zeit erinnert? Genießt die Musik und die positive Wirkung von schönen Erinnerungen.
  4. Es muss keine ruhige Musik sein, die die Stimmung im Haus anhebt. Ein guter Beat kann einem langweiligen Tag die nötige Würze verleihen.
  5. Tanzt und seid fröhlich und verrückt! Ich bin immer wieder erstaunt, wie begeistert meine zwei Mäuse sind, wenn Mama anfängt durch die Küche zu tanzen ;-).
IMG_3130 (800x289)
Musik macht die Menschen friedlich - wer miteinander singt, kann nicht miteinander kämpfen. Und wenn wir in unserer Familie miteinander singen, können wir Zorn, Tratsch, Kritisieren und unverschämte oder pampige Antworten reduzieren. Das friedliche Miteinander in unserer Familie sollte immer im Fokus unserer Bemühungen stehen, wenn wir unser Zuhause zu einem gemütlichen und sicheren Ort machen wollen.
DSC05581 (600x800)
Also CDs aus dem Schrank geholt, Instrumente gestimmt, I-Tunes geupdated, lasst die Kinder die Musik auswählen, oder Euren Mann... und
 
SINGT LAUT UND FRÖHLICH!

Making-Your-Home-a-Haven-5

 

 

Wie jedes Jahr hat auch Courtney von Women Living Well eine Herbst-Challenge auf ihrem Blog. Schaut doch mal rüber – dieses Jahr hat sie wieder ein paar ganz neue Posts & Gedanken zum bekannten Thema.

Samstag, 15. November 2014

And the winner is…

Am Montag hatte ich für euch einen Weihnachts-Organisations-Tipp und im Anschluss einen Gutschein von Mydays. Ganz lieben Dank für eure Kommentare und die Teilnahme am Gewinnspiel. Am liebsten würde ich ja allen einen Gutschein schenken, aber so viele habe ich leider nicht – es gibt nur einen.

Daher haben wir hier wieder einmal die Lostrommel angeworfen und das Los ist diesmal auf

Maike gefallen!

Liebe Maike, herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim Schenken!!!

(Schicke mir doch bitte deine Anschrift an katja@einbisschenhaushalt.de, damit wir dir den Gutschein zuschicken können.)

Geschenk

Und für alle anderen ein kleiner Trost… bleibt dran, ich hoffe, dass es in der Weihnachtszeit noch ein paar weitere Gewinnchancen gibt!

Euch allen ein wunderschönes Herbstwochenende!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...